Neustart „Oma und Opa auf Zeit“

Das Projekt „Oma und Opa auf Zeit“ wurde beim Engagement-Preis der Bürgerstiftung Kirchzarten prämiert und existiert seit gut drei Jahren als Ehrenamt in Kirchzarten. Familien, die keine Großeltern vor Ort haben, können sich melden ebenso wie Großeltern, die Zeit übrig hätten und diese gerne mit Kindern verbringen würden. „Oma und Opa auf Zeit“ bringt beide zusammen. So sind schon mehrere Kontakte entstanden.

Leider hat die Pandemie dazu geführt, dass das Projekt vorübergehend auf Eis lag. Nun möchten die Initiatoren des Projektes Judith und Torsten Meyer zusammen mit der Bürgerstiftung Kirchzarten einen Neustart angehen: Aus der Erfahrung der letzten Jahre hat sich gezeigt, dass es schlauer ist, wenn sich die Familien und die Großeltern zuerst persönlich kennenlernen. Damit können langwierige Vermittlungsversuche und Enttäuschungen auf beiden Seiten vermieden werden. Deshalb ist die neue Idee, einmal im Monat ein Treffen im Café con Dios im evangelischen Gemeindezentrum anzubieten, bei dem sich die Interessierten ungezwungen beim Kaffeetrinken kennenlernen können. Für die Kinder gibt es genug Platz zum Spielen. Wer sich sympathisch findet, kann Adressen austauschen und sich für einen ersten Besuch zuhause verabreden. Das Anliegen des Projektes ist es, die Generationen zu verbinden und sich gegenseitig etwas zu schenken, Zeit für die Eltern, schöne Momente für die Großeltern.

Das erste Treffen findet am Dienstag, den 16. November 2021 um 15.30 Uhr im Café con Dios in der Schauinslandstraße 8 in Kirchzarten statt. Alle interessierten Familien und Großeltern sind herzlich dazu eingeladen. Sie haben die Möglichkeit, das Projekt näher kennen zu lernen, Fragen zu stellen und eventuell dort direkt in Kontakt zu treten. Weitere Informationen finden Sie auf www.omaundopa-kirchzarten.de.

Bitte beachten Sie im Café die aktuell geltenden Coronaregeln.